12.01.2022

 

Rückkehrer

 

Dominik wird zum Trainingsauftakt am 13.01.2022 wieder ins Training einsteigen. Hoffen wir auf einen längeren Einsatz.

 

Am 25.01.2022 ist ein Spiel gegen den Zweitligisten Empor Rostock geplant.

Am 02.02.2022 soll ein Spiel gegen den TuS N-Lübbecke stattfinden

 

                                        Beide Spielen werden in der q.beyond Arena, ohne Zuschauer,                                                        ausgetragen. 

05.01.2022

 

Berichtigung und Nachtrag

 

In dem Bericht vom Spiel gegen den BHC ist etwas richtig zu stellen:

die letzte Aktion, die nicht mit einem 7-Meter geahndet wurde, ist natürlich eine Tatsachenentscheidung und somit auch nicht anfechtbar.

 

Auch gibt es noch etwas Erfreuliches

Es wurde zu dem Spiel in Magdeburg noch ein paar stimmungsvolle Bilder und ein Bericht eingereicht - Danke Uli 

28.12.2021

 

ein ungerechtes Ergebnis

 

Wenn ein BHC-Spieler in den letzten Sekunden im Kreis stehend den Ball abwehrt und dies keine Folgen seitens der "Unparteiischen" hat, ist dies eigentlich keine "Tatsachenentscheidung" sondern ein "Regelverstoß". Das war im Übrigen nicht der einzige zweifelhafte Pfiff  dieser Beiden. 

Aber auch unsere Mannschaft hat sich nach einer 15:12 Pausenführung in der zweiten Halbzeit selbst geschlagen. 10 Minuten gelang gar nichts, das Spiel verlief für den HSVH unkonzentriert. Zudem gab es einige Zweiminuten-Strafen für unsere Mannschaft. So stand es in der 53. Minute dann plötzlich 22:25. Aber unsere Mannschaft gab nicht auf und in der 58. Minute stand es 26:26. in der 59. Minute traf der BHC zum  26:27. Im Gegenzug scheiterte Finn am Torwart des BHC. Aber auch deren letzter Angriff wurde von unserer Mannschaft erfolgreich verhindert. Auf der Anzeige stand die Uhr bei 59:44 und es lief der letzte Angriff unserer Mannschaft. Es sollte ein Kempa von Frederik Bo auf Leif werden. Das Ergebnis hatte ich ja schon zu Anfang beschrieben

 

Tore HSV Hamburg

Mortensen (7), Weller (4), Forstbauer (3), Theilinger (3), Späth (2), Tissier (2),

Andersen (2), Ossenkopp (1), Bauer (1), Wullenweber (1).

25.12.2021

 

so leuchtend....

 

...war das Spiel für unsere Mannschaft nicht - man hat ihr eher "heimgeleuchtet".

Ein paar Bilder gibt es Dank Dirk denn doch

19.12.2021

 

Jogi mit 19 Paraden

 

Ein schwer umkämpftes Spiel konnte unsere Mannschaft letztendlich für sich entscheiden, dank Jogi und dem Einsatz der ganzen Mannschaft.

Im Verlauf des Spiels konnte sich keine Mannschaft einen größeren Vorsprung erarbeiten.  Durch einfache Fehler haben unsere Jungs immer wieder die Hannoveraner zu einfachen Toren verholfen.  Aber das Spiel verlief weiter ausgeglichen und so ging man mit einer 14:13 Führung in die Pause.

In Halbzeit zwei änderte sich zunächst nichts. Nur beide Torhüter hielten ihre Mannschaft im Spiel. Nun wurden auch auf beiden die siebten Feldspieler eingesetzt. Auch diese Variante brache keine der Mannschaften den entscheidenden Vorteil. in der 58. Minute führte unsere Mannschaft dann mit 23:21 und im Gegenzug hielt Jogi einen Ball des Hannoveraners. Der nächste HSVH-Angirff war dann der Entscheidende. Jan Forstbauer erzielte das 24:21. Am Ende stand ein 25:23 auf der Anzeigetafel.

 

Tore HSV Hamburg

Mortensen (5), Weller (3), Forstbauer (3), Andersen (3), Späth (3), Wullenweber (2),

Bauer (2), Tissier (1), Schimmelbauer (1), Bergemann (1), Valiullin (1)

13.12.2021

 

Man könnte vielleicht vermuten..............

 

...das unsere Mannschaft die Situation der Berliner nicht ausnutzen wollten. Aber übertreiben hätten sie es auch nicht gemusst.

Kurz gesagt die 34:30 (17:15) Niederlage war denn auch verdient.

Nun muss aber Schluss sein mit Geschenke verteilen.

                                           Wollen wir mal am 18.12.2021 (gegen Hannover) sehen ob es eine                                                "Trotzreaktion" gibt - wäre schön für die Fans die hoffentlich zahlreich                                              in der Halle sind.

 

Tore HSV Hamburg

Forstbauer (5), Mortensen (5), Bauer (5), Tissier (4), Valiullin (3), Bergemann (2),

Andersen (2), Wullenweber (2), Schimmelbauer (2)

 

Bilder von Bianca

06.12.2021

 

"Nur" Einstellig

 

Vor 8.433 Zuschauern hatte unsere Mannschaft von Anfang an keine Chance. Die Kieler Deckung, allen voran Dule, ließ unserm Rückraum kein Raum für Aktionen. Und so nahm das Spiel seinen Lauf. Im Angriff, auch hier Dule mit 6 Toren voran, nutzten die Kiel jede Lücke gnadenlos aus. So ging man denn auch mit 6:15 in die Pause.

Landin im Kieler Tor machte in Halbzeit 2 wieder fast jeden Angriff unserer Mannschaft zu Nichte. Aber Jicha schonte seine "Stars" in der zweiten Hälfte und so ging diese unentschieden aus. Am Ende stand auf den Anzeigetafeln, der Würfel wurde ersetzt,  ein 23:32.

 

Tore HSV Hamburg

Weller (6), Tissier (3), Mortensen (3), Theilinger (2), Valiullin (2), Forstbauer (2),

Schimmelbauer (1), Ossenkopp (1), Späth (1), Andersen (1) 

03.12.2021

 

Dank uneinsichtigen und unvernünftigen Menschen sind nun die Corona-Regeln verschärft worden.

Nachfolgend die Zulassungen zu den Heimspielen

 

zum Spiel gegen THW Kiel gelten die die 2G-Regeln

 

Auch die 8.000 Zuschauer, die bereist Eintrittskarten haben,  können das Spiel in der Barclays Arena verfolgen 

 

 

für das Spiel gegen Hannover am 18.12.2021, das ebenfalls in der Barclays Arena ausgetragen wird, sind max. 5.000 Zuschauer zugelassen

 

das Spiel am 27.12.2021 gegen den Bergischen HC findet in der Sporthalle Hamburg statt. Dazu sind max. 2.000 Zuschauer zugelassen.

29.11.2021

 

spannendes Nachholspiel 

 

Vor 3338 Zuschauern fand das Nachholspiel gegen Melsungen statt. Es war spannend bis zum Schluss. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. So ging man mit 13:13 in die Pause. In Halbzeit zwei ging es genauso weiter. Mehr als einen 2-Torevorsprung konnte man nicht erzielen. Fünf Minuten vor Schluss hielt es keinen Zuschauer mehr auf den Sitzen. Die Halle "tobte". In der 53. Minute stand es dann 23:23. Casper und Leif erhöhten bis zur 58. Minute auf 25:23. Melsungen kam nochmal auf ein Tor heran bevor Casper in der 59. Minute per 7-Meter auf 26:24 erhöhte. Im Gegenzug konnte Kai Häfner nochmal den Anschlusstreffer erzielen (59. Minute), unsere Mannschaft verteidigte aber die Führung bis zum Schluss. Am Ende ging unsere Mannschaft mit 26:25 als verdiente Sieger vom Platz. Das war eine tolle Mannschaftsleistung, so kann man auch als Außenseiter punkten.

 

Tore HSV Hamburg

Mortensen (10), Wullenweber (5), Tissier (5), Weller (2), Forstbauer (2), Andersen (2), 

Valiullin (1)

27.11.2021

 

schlecht gespielt und verloren...

 

...so kann man eigentlich den Bericht schon beenden.

Schon in der ersten Halbzeit fand man im Angriff keine Mittel um die Lübbecker Abwehr zu überwinden. So ging man denn auch mit einem zwei Tore Rückstand (13:11) in die Pause.

Wer gedacht hatte in Halbzeit zwei beginnt das große Aufbäumen, sah sich schnell im Irrtum. In der 43. Minute stand man einem 8-Tore Rückstand gegenüber. Dass es am Ende eine 29:27 Niederlage wurde, zeigt eigentlich dass es auch anders laufen kann.

 

Tore HSV Hamburg

Mortensen (8), Tissier (5), Weller (4), Schimmelbauer (3), Forstbauer (3), Bauer (2),

Bergemann (1), Valiullin (1)  

21.11.2021

 

<=== er hielt das Unentschieden

 

Vor 3611 Zuschauern ging das Spiel gegen den TBV Lemgo 28:28 (14:14) aus. Die Schiedsrichter gaben zwar noch mit dem Schlusspfiff einen Freiwurf für den TBV, den konnte Jens aber abwehren.

Das Spiel konnte spannender nicht sein. Alle Beteiligten trugen zu dieser Spannung bei. Mit 14:14 ging es dann in die Pause. In Halbzeit zwei ging es zunächst so weiter. Immer wieder glich eine der Mannschaften aus. So ging es bis zum Ende des Spiels. Allerdings konnte der TBV bis zur 56. Minute auf zwei Tore wegziehen und wähnte sich schon auf der Siegerstraße. Aber unsere Jungs gaben nicht auf. Auch als Azat die letzten beiden Spielminuten von der Bank aus verfolgen musste kämpften die Jungs weiter. Am Ende war dann ein mehr als verdientes Unentschieden der Lohn.

 

Tore HSV Hamburg

Weller (6), Forstbauer (5), Tissier (5), Mortensen (4), Bauer (4), Andersen (2), Späth (1),

Wullenweber (1) 

15.11.2021

 

schade, schade

 

Das Ergebnis hätte ein anderes sein können. Aber zum einen hat der Torhüter von Erlangen dies nicht zugelassen, zum anderen waren da noch die "Unparteiischen" die bei einer 2-Tore Führung des HSVH plötzlich sich entschieden zwei Spieler unserer Mannschaft mit 2 Minuten zu belegen und auch sonst Entscheidungen getroffen haben die nicht nachvollziehbar waren.

Aber wenn man die Chancen teilweise nicht nutzt und die Abwehr nicht den konsequenten Zugriff zum Gegner hat, muss man mit so einer Niederlage leben. Und so verlor man dann mit 23:22 (15:14). Beim nächsten mal wird es wieder besser.

 

Tore HSV Hamburg

Mortensen (5), Valiullin (4), Tissier (3), Bauer (3), Weller (3), Späth (2), Bergemann (1),

Forstbauer (1)

Danke an Bianca und Christine für die Bildbeiträge

02.11.2021

 

Erfreulich

 

Dem jüngeren Bruder von Thies Bergemann, der am Sonntag in der Halle zusammengebrochen war, geht es wieder besser. Er konnte bereits am Sonntagabend aus der Klinik entlassen werden.

Wir wünschen ihm weiterhin alles Gute und eine schnelle Genesung.

 

weniger erfreulich

 

Aus Sicht von MT Melsungen ging man, nach einer Absprache mit allen Verantwortlichen, davon aus, dass das Spiel um 17:00 Uhr fortgesetzt wird, so MT-Geschäftsführer Axel Geerken. "Daher haben wir mit dem Aufwärmen begonnen" so Geerken. Die Entscheidung für einen Spielabbruch war der alleinige Wunsch des HSVH. Dies bestätigte auch Sebastian Frecke (HSVH-Geschäftsführer). Geerken will natürlich nicht "die kurzfristig geänderte Gefühlslage des HSVH beurteilen". 

Heute, Dienstag 02.11.2021, soll entschieden werden wie das Spiel gewertet wird.

"Sollte das Spiel gegen den HSVH gewertet werden, so bleibt der Spielabbruch für uns doch die richtige Entscheidung", so Sebastian Frecke. 

Ein Termin für eine evtl. Neuansetzung müsste noch in diesem Jahr gefunden werden.

Also: Abwarten was bei der HBL entschieden wird.

Nach meiner Meinung hat der HSVH alles richtig gemacht, die Gesundheit und Menschlichkeit geht vor Allem.

 

Hier nun doch ein paar Bilder vom Spiel

01.11.2021

 

Spielabbruch im Spiel gegen Melsungen

 

In der 23. Minute beim Spielstand von 8:11 wurde das Spiel unterbrochen. Danke Silvio für deine schnelle Reaktion - er machte die Schiedsrichter auf die Situation auf der Tribüne aufmerksam.

Danke auch an die Helfer die sich um den jungen Mann schnell gekümmert haben. Nach Informationen von Seiten des HSVH ist es ein Angehöriger eines Spielers. Er konnte bereits in der Halle stabilisiert werden und kam in ein Krankenhaus.

Wir wünschen ihm alles Gute und eine schnelle Genesung.

27.10.2021

 

Neuzugang für 2022

 

Die Saison hat gerade eben begonnen und schon laufen die Planungen für die nächste.

Ab nächster Saison wird der Dänische Rückraum-Rechte, Jacob Lassen, für Hamburg spielen.

Er ist zudem flexibel einsetzbar, sowohl auf Rechtsaußen als auch in der Mitte. 

23.10.2021

 

<=== der "Gallier" konnte auch nichts ändern

 

Unsere Mannschaft hat in Balingen den nächsten Sieg eingefahren. Mit 28:23 (14:11) besiegte man vor 1732 (darunter 9 Störtis) die Balinger "Gallier". Zu Beginn konnte man zwar immer in Führung gehen, aber der entscheidende Vorsprung wollte nicht gelingen. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte man sich mit vier Toren etwas absetzen und ging dann mit einem Drei-Tore Vorsprung (14:11) in die Pause. In der zweiten Halbzeit war zunächst unsere Mannschaft am Zuge, bis zur 42. Minute baute man die Führung auf sechs Tore aus (20:14). Aber dann - irgendwie verlor man kurzzeitig den Faden. Es kam im Angriff zu einigen leichtfertigen Ballverlusten, die die Balingen konsequent ausnutzten und so stand es in der 48. Minute plötzlich 20:18. Dann kam Nicolai zu seinem ersten Einsatz und war gleich "mittendrin". Aber es ging zunächst spannend weiter. Balingen kam in Minute 53 auf ein Tor heran (22:21). Aber dann war da ja noch unser Jogi, der mal wieder gut aufgelegt war (15 Paraden) - und dann der "Schlussspurt" von Casper. Der traf dann auch nach belieben .und sicherte den Sieg. 

 

Tore HSV Hamburg

Mortensen (10), Weller (9), Theilinger (2), Schimmelbauer (1), Tissier (1), Andersen (1),

Bauer (1), Forstbauer (1), Bergemann (1), Kleineidam (1)

Danke an Bianca und Christine für die Bild-Beiträge

18.10.2021

 

Sieg in "neuer" Halle

 

Das Dach mag ja in Ordnung sein - aber die Fan-Tribüne ist ja wohl ein Flop. Nicht nur dass sie um einige Plätze verkleinert wurde, es sind einige Plätze gar nicht nutzbar. In S1 können die Sitze der 1.Reihe nicht nach unten geklappt werden, da davor ein Gitter ist. Zudem ist fast die komplette S2-Tribüne von der Sicht schwer eingeschränkt. Dass das Fangnetz da sein muss ist klar, aber warum muss darüber noch Werbung angebracht sein. Mein Vorschlag wäre: am Fangnetz eine Leinwand anbringen worauf das Spiel projektziert wird.

Aber nun zum Spiel

Die Zuschauer, 3078 an der Zahl, machten von Anfang an Stimmung. Leider lief es bei unserer Mannschaft etwas holprig an. Ein ums andere Mal kamen die Mindener Gäste zum Torerfolg. So konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. In die Halbzeit ging man mit 13:14.

Auch in Halbzeit zwei ging es zunächst in gleicher Weise weiter. Dank Jogi (15 Paraden) blieb das Spiel für unsere Mannschaft ausgeglichen. Dann kam die Schlussphase. Dann stand es in der 55. Minute 28:23, die Entscheidung obwohl Minden nochmal auf 28:25 verkürzen konnte. Am Ende war ein verdienter Sieg von einer kämpferischen Mannschaft zu verbuchen (31:27)

 

Tore HSV Hamburg

Valiullin (8), Mortensen (8), Tissier (3), Bauer (2), Forstbauer (2), Bergemann (2)

Kleineidam (2), Späth (2), Andersen (1), Weller (1) 

Die Neue "Fantribüne"

11.10.2021

 

Flensburg mit großem Respekt

 

Den müssen sie wohl gehabt haben, da sie sogar den verletzten Gottfridsson, der humpelte sich durch das Spiel, auflaufen ließen.

"Über Risiken und Nebenwirkungen fragen sie den Spieler selbst."

Das nutzte aber zu Beginn der Partie wenig. Unsre Mannschaft war absolut ebenbürtig. Das Spiel lief bis zur Halbzeit ausgeglichen. Leider ging man mit 17:14 aus Sicht der SG in die Pause. In Halbzeit zwei konnte man dann auch wieder den Ausgleich erzielen (22:22). Am Schluss fehlte  dann aber die Kraft und Konzentration und so gewann die SG mit 27:33, aus meiner Sicht mit drei Toren zu viel

Am Ende gab es aber von den 6435 Zuschauern noch einen anerkennenden Applaus für unsere Mannschaft (Flensburger "Fans" ausgenommen - für mich keine Fans die Stimmung machen wenn ein verletzter Spieler am Boden ist).

 

Tore HSV Hamburg

Weller (7), Mortensen (6), Forstbauer (5), Valiullin (3), Andersen (2), Tissier (2), 

Ossenkopp (1), Bergemann (1) 

07.10.2021

 

Füchse-Glück

 

Das kann man wohl nach dem Spiel sagen.

Vor immerhin 1895 Zuschauern war es ein Spiel auf Augenhöhe und das bis zur letzten Sekunde.

Ein drei Tore Rückstand zur Pause ließ unsere Mannschaft ebenso unbeeindruckt wie die rote Karte gegen Niklas (Gesichtstreffer beim 7 Meter). Jogi hielt was zu halten war und Azat war als Vollstrecker erfolgreich. Trotz der Pro-Berlin eingestellten Schiris blieb das Spiel ausgeglichen. Dass es am Ende mit 28:29 für Berlin ausging war mehr als glücklich.

Solche Spiele, wie sie unsere Mannschaft bisher gezeigt hat, machen Lust auf mehr.

Da kann man schon auf Sonntag (Spiel gegen Flensburg) gespannt sein. Bleibt zu hoffen dass die Arena voll wird.

 

Tore HSV Hamburg

Valiullin (9), Gertges (4), Tissier (3), Ossenkopp (3), Wullenweber (2), Späth (2),

Andersen (1), Weller (1), Forstbauer (1), Bergemann (1), Kleineidam (1)

01.10.2021

 

Die Anzeige ist richtig

 

Der nächste Paukenschlag für unsere Mannschaft.

Der 31:23 (17:10) Sieg war eigentlich nie in Gefahr. Von Beginn an war klar wer als Sieger die Halle verlassen würde. In der 12. Minute stand es bereits 7:3 und wurde bis zur 28. Minute auf 18:8 ausgebaut. In Halbzeit zwei machte unsere Mannschaft genau so weiter. Der gut aufgelegte Jogi hielt was zu halten war, 15 Paraden konnte man am Ende verzeichnen. So ging das Spiel in dieser Höhe, völlig verdient an unsre Mannschaft. Leider sahen dies nur 2511 Zuschauer. Es wäre zu wünschen das zu den nächsten Spielen wieder mehr in die Halle kommen.

 

Tore HSV Hamburg

Forstbauer (8), Andersen (5), Mortensen (5), Valiullin (4), Weller (3), Wullenweber (2), 

Schimmelbauer (1), Axmann (1), Späth (1), Bauer (1)

28.09.2021

 

Was für ein Spiel

 

So kann es eigentlich weitergehen. Nach dem "Donnerstag-Krimi" folgte ein Spiel der Kategorie "Unterhaltung".

Schon in Halbzeit eins war klar wer als Sieger aus der Halle gehen würde. Unsere Mannschaft führte 19:14, was im Handball natürlich nichts zu bedeuten hat. Aber es sollte in Halbzeit zwei für unsere Mannschaft doch so weitergehen. Jens Vortmann hatte einen wahrlich "Sonnentag" erwischt. Mit 13 Paraden, darunter zwei gehaltene 7-Meter, war er der Rückhalt der Mannschaft. Im Angriff schien es auch gut zu laufen. So führte man in der 41. Minute mit 23:17. Am Ende stand ein 34:26 Sieg für unsere Mannschaft fest.

Das macht Lust auf mehr. Bereits am Donnerstag (30.09.) geht es in der Barclays Arena gegen die HSG Wetzlar um die nächsten Punkte. Diese Partie dürfte auch dahingehend interessant werden, da die HSG Hannover mit 22 Toren Unterschied besiegt hat.

 

Tore HSV Hamburg

Forstbauer (5), Mortensen (4), Bergemann (4), Tissier (4), Weller (4), Bauer (3),

Valiullin (3), Axmann (3), Späth (2), Schimmelbauer (1), Gertges (1)

Danke Christine und Uli  für die Bilder und den Bericht

25.09.2021

 

ein spannendes Spiel

 

Buchstäblich bis zur letzten Sekunde war es ein spannendes Spiel.

Von Beginn an hielt unsere Mannschaft gut gegen den vermeintlichen Favoriten mit und ging sogar mit einer zwei Tore Führung (13:11) in die Halbzeit. In Halbzeit zwei kam es sogar zu Beginn noch besser. Man führte in der 39. Minute plötzlich mit 4 Toren (18:14). Vermutlich war unsere Mannschaft davon so überrascht dass ab sofort nichts mehr klappte. So kam der DHfK wieder ran und führte dann in der 50. Minute mit drei Toren. Aber unsere Mannschaft gab sich nicht geschlagen und kämpfte sich bis zur 54. Minute wider zum Unentschieden (24:24) ran. Danach ging für uns mitgereiste Fans das Zittern erst richtig los. Aber das 27:27 hat dann allen einen schönen Abend beschert - außer den Leipzigern.

 

Tore HSV Hamburg

Weller (6), Forstbauer (5), Ossenkopp (4), Tissier (4), Mortensen (3), Bauer (2),

Bergemann (2), Schimmelbauer (1)

20.09.2021

 

<== hatte er da schon eine                         Ahnung.......... 

 

wie das Spiel enden würde? Das Bild entstand zu Beginn der 2. Halbzeit. Aber der Reihe nach..

Ich glaube keiner der, leider nur 3.000 , Zuschauer hatte mit so einem Spielausgang gerechnet.

Von Beginn an war es ein Spiel auf Augenhöhe, wie man so schön sagt. Es konnte sich keine Mannschaft mit mehr als 2 Toren absetzen. So ging es denn auch mit 16:15 in die Halbzeit. 

In der zweiten Halbzeit ging es zunächst so weiter. Ein sehr gut aufgelegter Jogi entschärfte so einige RNL-Würfe. Auch die Abwehr wusste zu überzeugen. Im Angriff war es nicht anders. So lief es bis fünf Minuten vor Schluss. Aber dann.... ging das Feuerwerk los. In der 55. Minute fiel der Ausgleich - 27:27. Dann wurde jeder Angriff mit einem Treffer abgeschlossen - aber nur von unserer Mannschaft. Die RNL Löwen erzielten keinen Treffer mehr. Und so haben wir mit 32:27 das Spiel für uns entschieden.

Wer dieses Spiel nicht gesehen hat, hat einiges versäumt. Diese Emotionen auf den Rängen war kaum zu überbieten. Die Fans standen bereits 5 Minuten vor Schluss von ihren Sitzen auf.

Dieses Spiel macht Lust auf mehr und lässt hoffen - und die Zweifler hoffentlich verstummen. 

Am Donnerstag (23.09.) geht es nach Leipzig. Ein paar Störtis werden die Mannschaft vor Ort unterstützen. Vielleicht gelingt da ja die nächste Überraschung.

 

Tore HSV Hamburg

Bitter (1), Wullenweber (6), Weller (5), Forstbauer (5), Valiullin (4), Bergemann (4), Bauer (2),

Mortensen (2), Schimmelbauer (2), Tissier (1) 

13.09.2021

 

in Solingen waren die Messer stumpf

 

Keine Punkte beim Bergischen HC. Auch das zweite Spiel im Oberhaus verlor unsere Mannschaft mit 31:26 (15:10). Acht

Zeitstrafen (!) und viele Ballverluste ebneten dem Bergischen HC den Weg zum Sieg. Auch die Torhüter hatten nicht ihren besten Tag.

Aber die Saison hat ja erst begonnen.

Am kommenden Sonntag kommt das nächste "Löwenrudel" (Rhein-Neckar Löwen) nach Hamburg - nicht mehr unter der Regie von Martin. Die haben ihr Soll nach der Heimniederlage gegen Magdeburg auch noch nicht erreicht.

 

Tore HSV Hamburg

Mortensen (7), Weller (7), Wullenweber (4), Forstbauer (3), Bauer (2), Valiullin (1),

Tiessier (1), Schimmelbauer (1)

 

Acht Störtis waren in Solingen vor Ort und haben schöne Bilder und einen Reisebericht mitgebracht. Vielen Dank Bianca und Christine

 

09.09.2021

 

erstes Spiel - toller Einstand

Auch wenn die Halle nicht voll ausgelastet war, diejenigen die anwesend waren sahen einen starken Auftritt unserer Mannschaft.

Gleich zu Beginn der Partie war zu erkennen dass unsere Mannschaft richtig hungrig war - bis zur 7. Minute führte man mit 4:1. Frisch Auf kämpfte sich aber wieder heran und man ging mit 16:15 in die Pause. In der zweiten Halbzeit lief das Spiel auf Augenhöhe weiter, wobei unsere Mannschaft in der 46. Minute wieder auf drei Tore davonziehen konnte. Doch einige Pfosten- und Lattentreffer dazu fragwürdige 2-Minutenstrafen gegen unsere Mannschaft nutzen die Göppinger um den Vorsprung auszugleichen. Am Ende gewann dann doch die glücklichere Mannschaft, nämlich Göppingen mit 27:28.

Aber dieses Spiel war "Handball zum Wiederkommen" und macht Hoffnung auf die Saison.

 

Tore HSV Hamburg

Tissier (9), Weller (6), Bauer (3), Bergemann (3), Valiullin (2), Forstbauer (2),

Andersen (1), Mortensen (1)

14.07.2021

 

Abschließend

 

Am Ende der 2. HBL hat Niklas noch eine weitere Auszeichnung erhalten. Er ist MVP (Most Valuable Player) der Saison 2020/2021 in der 2. Handball-Bundesliga. Mit deutlichem Vorsprung (56%) hat er sich vor seinem Mannschaftskollegen Leif (18%) behaupten können.

Herzlichen Glückwunsch - euch Beiden

07.07.2021

 

noch einmal

 

Zum dritten Mal ist Niklas, mit 42%, Spieler des Monats geworden. Zum Abschied aus der 2. HBL ist er mit großem Abstand im Juni wieder gewählt.

Glückwunsch, bis zum nächsten Mal.

23.06.2021

 

es ist vollbracht

 

Durch den überzeugenden Sie gegen den

ASV Hamm-Westfalen im Nachholspiel vom

6. Spieltag hat es unsere Mannschaft ins "Oberhaus" geschafft.

Mit 32:28 (17:14) besiegte man den ASV. 

Im gesamten Spielverlauf gab es nie Zweifel, wer als Sieger von der Platte gehen würde. So konnten nach Spielende die 2.141 Zuschauer, die in die Halle durften, die Spieler feiern. Sogar ein "Humba, humba" wurde von der Tribüne aus angestimmt.

Nun sind wir auf die Saison 2021/2022 gespannt. Hoffen wir dass dann die Halle wieder, welche auch immer, mit allen Fans besucht werden kann.

Zuvor geht es aber am Samstag zum letzten Spiel der Saison nach Bietigheim. Dort soll trotz der Euphorie auch der letzte Sieg eingefahren werden.

 

Tore für den HSV Hamburg

Schimmelbauer (2), Tissier (4), Hausmann (2), Weller (7), Ossenkopp (2), Gertges (1),

Bauer (3), Forstbauer (2), Wullenweber (6), Bergemann (3)

 

 

 

 

Vor dem Spiel wurde unser Trainer

Torsten (Toto) Jansen zum Trainer der

Saison 2020/2021 gekürt.

Herzlichen Glückwunsch

 

 

 

 

Nach dem Spiel wurden drei Spieler verabschiedet.

 

Jannik Hausmann, der in der laufenden Saison die dünne Spieldecke ergänzen sollte. Da der Spielbetrieb in der 3. Liga unterbrochen war, war er auch sofort spielberechtigt.

Danke für Deinen Einsatz - wir wünschen Dir alles Gute auf Deinem weitern Weg.

 

Pelle Fick, kam in der Saison 2019/2020 aus der Jugend in die Profimannschaft.  Nun wechselt er zum VfL Fredenbeck, der derzeit um den Aufstieg in die 3. Liga spielt.

Auch Dir alles Gute und viel Erfolg beim neuen Verein.

 

Jan Peveling, nun endgültig Karriereende. Als auf der Torhüterposition Not am Mann war, hat sich Peve bereit erklärt als Backup für den HSV Hamburg nochmal die Handballschuhe anzuziehen.

Nun soll aber endgültig Schluss sein.

Vielen Dank für Deine Bereitschaft und viel Spaß mit der Familie.


Facebook

+++++++++++++++++++++++

Aktuelles

12.01.2022

 

Hier geht es zu den .......

++++++++++++++++++++++++++

08.01.2022

 

Ergebnisse der Saison

2021 / 2022

++++++++++++++++++++++++++

13.12.2021   

 

Auswärtstouren 2021 / 2022

Hier geht es zur Übersicht

und den..........

05.07.2021

++++++++++++++++++++++++++

20.12.2021

 

Störti Intern

+++++++++++++++++++++++

02.11.2020

 

Neue Artikel im Angebot

++++++++++++++++++++++++++

Unser Lokal für unsere

Mitgliederversammlungen und

fröhliche Kegelabende

Tunici´s Restaurant

Dubrovnik

 

Adolph-Schönfelder-Str. 49

22083 Hamburg

 

Tel.:   040 / 295 433

Fax:  040 / 29 82 05 10

 

Öffnungszeiten:

So. Ruhetag

Mo. - Sa. 12:00 - 22:30 Uhr

++++++++++++++++++++++++++