14.01.2019

Fan-Treffen mit Aue-Fans - der 2. Tag

 

10.01.2019

Fan-Treffen mit Aue-Fans - der 1. Tag


Die Fans aus Aue werden am 23.03.2019 mit 3 Bussen in Hamburg eintreffen (plus Eigenanreisende).

Mit dem Fanclub Störtebeker geht es dann in den Hafen, wo bis jetzt 2 Schiffe reserviert sind, zu einer Hafenrundfahrt. Für das "Danach" laufen die Planungen noch.

Vielen Dank bis dahin an Barkassen Meyer für die tolle Unterstützung und die Umsetzung von

"Störtis und Aue-Fans auf großer Seefahrt"

Aue-Fans - wir freuen uns auf Euch

27.12.2018

 

So wie Toto ging es vielen mitgereisten Fans - einfach nicht mehr hinsehen.

Wieder der alte Trott, leichtfertige Ballverluste, eine Abwehr die kein Zugriff auf den Gegner fand und ein glückloser Torhüter.

So ging dann auch das Spiel in der WESTPRESS Arena gegen den ASV Hamm-Westfalen mit 34:29 (17:11) verloren.

 

Tore für den HSV Hamburg

Ossenkopp (9/2), Wullenweber (6), Weller (5), Herbst (4), Fick (2), Bergemann (2),

Axmann (1) 

23.12.2018

 

Vor Record-Kulisse ein Sieg

 

Mit 33:32 (19:16) besiegte unsere Mannschaft den TuSEM Essen.

Zeitweise führte man mit 6 Toren / 26:20 - 45. Minute. In der 53. Minute stand es nur noch 29:27 - es wurde nochmal spannend. 

 

Tore für den HSV Hamburg

Ossenkopp (9/3), Forstbauer (6), Bergemann (5), Weller (5), Herbst (2), Tissier (2), Rix (2), Kleineidam (2), 

17.12.2018

Enttäuschung auf der ganzen Linie

Die "Beschwörung" half auch nicht


Technische Fehler, Fehlwürfe und mangelnde Abwehr das war der Erfolg für den Sieg von Großwallstadt. Ein 31:25 (15:10) ging für den TVG auch in der Höhe in Ordnung.

Erfreulich aus HSVH-Sicht, Pelle Fick kam in seinem ersten Einsatz auch gleich zu einem Tor.

 

Tore für den HSV Hamburg

Kleineidam (5), Tissier (4), Fuchs (3), Weller (3), Bergemann (3), Ossenkopp (2),

Herbst (2), Rix (1), Wullenweber (1), Fick (1) 

08.12.2018

18 Tore sind zu wenig

 

Im Angriff hat man einfach zu viele Chancen liegen lassen. 

In der Deckung war man gut davor - nur 21 Tore von Lübeck-Schwartau sprechen dafür. Daran hat auch Aron wieder einen großen Anteil.

Leider gingen dann aber im Angriff zu viele 100%-ige nicht dahin wo sie hin sollten.

Erfreulich: bei seinem Einsatz erzielte Stefan Schröder gleich ein Tor.

 

Am Ende war ein 18:21 (9:10) Sieg für Lübeck-Schwartau auf der Anzeigetafel.

 

Tore für den HSV Hamburg

Ossenkopp (4), Weller (3), Wullenweber (3), Fuchs (2), Herbst (2), Schröder (1), Vogt (1),

Rix (1), Bergemann (1)

04.12.2018

 

Wo sind die Störtis am 1. Advent - natürlich On Tour zum  ========>>>>>>>>

 

In netter Runde bei leckeren Burgern und "nebenbei" noch einen runden Geburtstag feiern.

02.12.2018

Aron ist zurück

 

Mit einer insgesamt guten Leistung hat man die 2 Punkte aus Hagen mitgenommen. Vor allen Dingen Aron verlieh der Mannschaft den nötigen Rückhalt indem er unter andrem 2 Siebmeter hielt und ein Tor erzielte. Auch der Rest der Mannschaft zeigte ein anderes Gesicht als gegen Hüttenberg. "das war die richtige Reaktion auf das Spiel gegen Hüttenberg" so Toto Jansen.

Am Freitag um 20:00 Uhr geht es schon wieder weiter - und zwar gegen den VfL Lübeck-Schwartau.

 

Tore für den HSV Hamburg

Edvardsson (1), Herbst (5), Wullenweber (5), Bergemann (4), Weller (3), Rix (3), Tissier (2),

Ossenkopp (2/1), Axmann (1), 

25.11.2018

So kann man nicht gewinnen

 

Nach einer der schlechtesten Halbzeiten ging es, zum Teil unter Pfiffen, mit einem 8:20 in die Pause. Die 2.921 Zuschauer sahen bis dahin ein Spiel das viel Gesprächsbedarf nach sich ziehen dürfte.

 

In der Kabine hat es wohl auch eine entsprechende Ansage gegeben. Denn die Mannschaft präsentierte sich wie ausgewechselt. Der Rückstand konnte in der 48. Minute auf 6 Tore (21:27) verkürzt werden. Besonders die Außen Bergemann und Rix konnten entscheidende Akzente setzen.

Son konnte man die zweite Halbzeit mit 17:11 für  sich entscheiden. Diese 2. Halbzeit lässt auf das nächste Spiel, Freitag 30.11. in Hagen, hoffen. Am Ende stand ein 25:31 auf der Anzeige.

 

Tore für den HSV Hamburg

Ossenkopp (8/3), Rix (6), Bergemann (4), Axmann (3), Fuchs (1), Tissier (1), Herbst (1),

Kleineidam (1)

18.11.2018

 

Die gute Leistung wurde nicht belohnt

 

Trotz Niederlage lässt dieses Spiel hoffen.

Man bewegte sich mit dem Spitzenreiter der 2. Liga auf Augenhöhe.

Das sagt ja das Halbzeitergebnis von 17:16. Besonders Jan Kleineidam konnte nach seiner Verletzungspause gute Akzente setzen.

In der zweiten Halbzeit überstand man eine doppelte Zeitstrafe gut und konnte in der 36. Minute zum 18:18 ausgleichen. In der 50. Minute konnte man sogar mit 23:24 in Führung gehen. Dies hielt leider nicht lange. In der 53. Minute war Coburg wieder mit 28:25 in Führung gegangen. Am Ende war man mit 32:28 besiegt.

Mit solch einer Leistung sollte man aber am 24.11.2018 um 19:00 Uhr gegen

TV 05/07 Hüttenberg als Sieger die Halle verlassen.

 

Tore für den HSV Hamburg

Fuchs (7), Forstbauer (5), Ossenkopp (4/1), Kleineidam (3), Weller (2), Bergemann (2),

Bauer (2), Herbst (1), Rix (1), Axmann (1),

12.11.2018

 

Rekord-Kulisse hilft auch nicht

 

Die 4.229 Zuschauer konnten das Ergebnis auch nicht beschönigen.

Nach, wieder einmal, schlechtem Start, kam man dann doch noch bis zur Halbzeit auf ein 15:15. Der Beginn der zweiten Halbzeit verlief dann erst einmal vielversprechend - man führte 18:15. Doch dann ging das Debakel los. Weder in der Abwehr noch im Angriff lief es. Selbst die von Justin gehaltenen Bälle konnten nicht erfolgreich verwertet werden.

Am Ende stand auf der Anzeigetafel ein 26:30.

Das nächste Wochenende in Coburg wird nicht einfacher - aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

 

Tore für den HSV Hamburg

Ossenkopp (6/4), Herbst (5), Tissier (3), Axmann (3/1), Wullenweber (2), Weller (2), Bauer (2),

Bergemann (1), Rix (1), Fuchs (1)

10.11.2018

Enttäuschung

 

Die Enttäuschung war groß - fehlten am Ende doch nur wenige Zentimeter. Nach einer sehr umkämpften Partie jubelte dieses Mal der Gegner. Man kam nur sehr schwer in das Spiel. In den ersten Minuten lief man gleich einem 4 Tore Rückstand hinterher. Zur Halbzeit stand dann aber ein 15:14 für Emsdetten auf der Anzeigetafel. In der zweiten Hälfte lief es dann besser - vor allen Dingen über den Kreis. Trotzdem konnte man erst in den letzten 5 Minuten den Ausgleich zum 28:28 erzielen. Beim 30:29 hatte man dann Sekunden vor Schluss den Ausgleich vor Augen. Aber die Latte war zu tief und der Ball ging an die selbe und nicht über die Linie.

 

Tore für den HSV Hamburg:

Ossenkopp (8/5), Tissier (4), Bauer (3), Fuchs (3), Herbst (3), Vogt (2), Axmann (2),

Forstbauer (2), Rix (1), Bergemann (1)

05.11.2018

Wieder ein "Sekunden-Sieg"

So sieht es aus wenn man 2 Sekunden vor Spielende, vor 3142 Zuschauern, den Siegtreffer erzielt. Wieder ein 27:26 (HZ 13:15)

Wie gegen Rimpar reichten 2 Sekunden zum Sieg. Und wieder war es Leif der die Halle zum "kochen" brachte.

Eigentlich hätte die Mannschaft sich das Spiel leichter machen können. Aber zu viele Abschlüsse vor dem Dormagener Tor wurden zu leicht vergeben. Lukas haderte denn auch "wir haben es versäumt uns rechtzeitig abzusetzen - das Ziel muss sein solche Spiele früher zu entscheiden. Wir haben die Qualität".

Marcel, zum ersten mal von Beginn an und dann 60 Minuten durch, hat seine Sache gut gemacht

 

Tore für den HSV Hamburg

Tissier (4), Weller (3), Ossenkopp (7/4), Axmann (1), Bauer (5), Rix (2), Bergemann (1),

Vogt (1), Herbst (3)

27.09.2018

Spendenaktion Teil 2

Kulturistenhoch2

 

Abschrift eines Schreibens vom 24.09.2018

 

Ihre Spende

 

Lieber Herr Hausendorf, liebe Mitglieder des Fanclub Störtebeker e.V.,

 

vielen Dank für Ihre Spende von 700,00 €, die wir bereits am 21.September 2018 erhalten

haben.

Wir haben uns sehr gefreut und sind froh über die Möglichkeit, dank Ihrer Unterstützung 70 künftige Begleitungen von Alt und Jung mit je 10 € ausstatten zu dürfen, die sowohl das eventuell fällige Garderobengeld als auch einen Pausendrink für beide Tandem-Partner abdecken soll.

Durch Ihr finanzielles Engagement ermöglichen Sie, dass sich Kulturistenhoch2 im dritten Jahr und nun auch in zwei weiteren Bezirken Hamburgs aktiv für die Teilhabe altersarmer Menschen einsetzen kann.

Aktuelle Zahlen (September 2018) aus der Sozialbehörde machen deutlich, dass mit einem weiteren Anstieg der Altersarmut zu rechnen ist. Derzeit leben 26.000 Menschen im Alter von über 65 Jahren von Grundsicherung. Dieser Personenkreis ist von Einsamkeit, Isolation und Ausgrenzung besonders betroffen und diese Menschen sind es, die Sie helfen, mit unserer Arbeit zu erreichen und Ihnen Kulturfreuden mit Jugendlichen zu spenden.

Wir bedanken uns sehr herzlich für das Vertrauen, das Sie in unsere Arbeit und in unser Engagement setzen. Mit Kulturistenhoch2 unterstützen Sie den sozialen und intergenerationellen Zusammenhalt in Hamburg.

 

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Team von KULTURHOCH2

 

gez.

Christine Worch

-Leitung-

21.09.2018

 

Spendenaktion Teil 2

Kulturistenhoch2

 

Die Stiftung "Generationen-Zusammenhalt" hat sich über unsere Spende in Höhe von 700 € gefreut. Das Geld ist noch von der Tombola-Aktion bei unserer 15 Jahr-Feier. 

Über den Button kommt ihr zu der Bildergalerie. 

Mehr Informationen auch bei www.kuluristen-hoch2.de

Hier noch eine Abschrift eines Schreibens vom 21.09.2018

 

KULTURISTENHOCH2

 

Sehr geehrter Herr Hausendorf,

 

vielen Dank für Ihre eMail mit der schönen Nachricht für KULTURISTENHOCH2.

Ich freue mich riesig und danke auch im Namen meiner Kolleg*innen vorab sehr herzlich.

 

Ich lade Sie und ein weiteres Mitglied Ihres Fanclubs herzlich ein, uns einmal bei den vorbereitenden Praxis-Trainings der Schüler*innen zu besuchen.

 

Diese Trainings für die Schüler*innen des Jahrgangs 2018/19 fanden bereits an 7 Tagen im Juni 2018 statt.

Aufgrund der Vielzahl junger Menschen die teilnehmen werden bieten wir nun noch 5 weitere Tage im September an:

24. bis 28. September - 10 bis 15 Uhr.

Neben einer theoretischen Einführung zum Thema Alter und Altern erfahren die jungen Menschen am eigenen Körper, wie sich Altern anfühlt und müssen mit Rollstuhl und Rollator im öffentlichen Raum umgehen lernen.

Dazu haben wir einen etwa 5km langen Parcours entwickelt.

Wir bieten Ihnen an, einmal dabei zu sein am 24. 26. oder 28. September.

 

Natürlich können Sie auch gemeinsam mit einem "Alt&Jung-Tandem" unterwegs sein, wenn Sie das möchten. Da müssten wir aber die Sommerferien und die ersten Kultur-Vermittlungen abwarten.

Größere Veranstaltungen finden dann erst wieder im Juni und Juli 2019 statt:

Übergabe der Ehrenamtszertifikate an die engagierten Schüler*innen

und die Auftaktveranstaltung, die demnächst dokumentiert wird.

 

Ich freu mich sehr, wenn Sie mit uns in Verbindung bleiben.

 

Einen schönen Tag wünsch Ihnen.

herzlich,

Ihre

 

Christine Worch

Leitung

07.08.2018

 

Ein Danke von "Kinderwünsche e.V."

 

Bei unserer 15 Jahr-Feier hatten wir ja eine Tombola-Aktion. Aus den eingegangenen Geldern haben wir 700 € an

Kinderwünsche e.V.

überwiesen.Damit hat man einer Familie einen schönen Tag bereitet.

ein schöner Tag (Bericht)
Kinderwünsche e.V..docx
Microsoft Word Dokument 14.6 KB

13.08.2018

es war wieder ein tolles Wochenende


Der Fanclub Störtebeker konnte dem

Handball Förderverein

Schneverdingen

einen Scheck über 300 € überreichen


Hier nochmal zwei Zeitungsberichte aus Schneverdingen

BZ_1_Sport_8_2018-08-14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 357.8 KB
BZ_1_Sport_9_2018-08-14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 509.2 KB

10.07.2018

 

Den Spielplan des HSV Hamburg für die Saison 2018/2019 findet ihr

Facebook

+++++++++++++++++++++++

Aktuelles

07.01.2019

Auswärtstouren 2018 / 2019

Neue Infos zu den Auswärtsfahrten

Hier geht es zur Übersicht

und den..........

ACHTUNG neue Formulare

++++++++++++++++++++++++++

28.12.2018

Ergebnisse der Saison

2018 / 2019

 auch von der U19

++++++++++++++++++++++++++

Neue Artikel im Angebot

++++++++++++++++++++++++++

Unser Lokal für unsere

Mitgliederversammlungen und

fröhliche Kegelabende

Tunici´s Restaurant

Dubrovnik

 

Adolph-Schönfelder-Str. 49

22083 Hamburg

 

Tel.:   040 / 295 433

Fax:  040 / 29 82 05 10

 

Öffnungszeiten:

So. Ruhetag

Mo. - Sa. 12:00 - 22:30 Uhr

++++++++++++++++++++++++++